Der Förderkreis Dorfgemeinschaft Stöcken

Entstehung des Förderkreises

Der Förderkreis Dorfgemeinschaft Stöcken ist am 2. 1.1985 aus dem Festausschuss zur Planung und Durchführung der Feier aus Anlass des 850jährigen Bestehens von Stöcken hervorgegangen. Er ist ein loser Kreis von einzelnen engagierten Stöckenern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, zusammen mit den bestehenden Vereinen etwas für das Dorf zu tun, um das Leben in Stöcken zu verbessern und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Gründungsmitglieder waren: Marlene Günther, Christa Otto, Margarethe Weusthoff, Hans-Jürgen Hinrichs, Klaus Dieter Jenss, Heinz Müller, Siegfried Pasemann und Waldemar Wende. Im Jahr 2018 ist davon nur noch Hans-Jürgen Hinrichs als Sprecher gemeinsam mit Prof. Thomas Hengartner im Förderkreis dabei, neben den neuen Mitgliedern: Jürgen Dierks, Hartmut Felsch, Silvia Flaak, Detlef Gawlik, Karin Höber, Hendrik und Sina Hoppe, Ulrike Riedl, Uta Rosenfeld, Max-Heinrich ThieleWittig und llona Völker-Tujek.

Struktur, Planung

in der Satzung wird der Zweck des Förderkreises genauer definiert. Seine Aufgabe ist: „Die örtliche Gemeinschaft und den Gemeinsinn zu wecken, zu vertiefen und zu erweitern“. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke wie (eine Auswahl): Pflege und Verschönerung des Dorfbildes und der Gemarkung durch Aktionen zur Reinigung des Dorfes, Erhaltung, Pflege und Ausbau des Grillecks und des Kinderspielplatzes, dorftypische Sanierungen, Anpflanzung von Bäumen, Förderung der Zusammenarbeit der verschiedenen Stöcken er Vereine und gemeinsame Planung und Durchführung von Veranstaltungen zur Vertiefung der Kontakte der Einwohner, Pflege dörflicher Traditionen, Erforschung und Publikation der Dorfgeschichte.

Organisationsform

Der Förderkreis ist konfessionell und politisch neutral. Mitglied kann jeder werden, aber es sollten für eine wirksame Arbeit möglichst nicht mehr als 10 bis 12 Mitglieder sein. Diese treffen sich jeden zweiten Monat bei einem der Mitglieder. Sprecher des Förderkreises waren: Von 1984 bis 1990 Waldemar Wende, von 1990 bis 2009 Klaus-Dieter Jenss, von 2009 bis 2012 Hans-Jürgen Hinrichs und Jörg Otto, ab 2012 Hans-Jürgen Hinrichs alleine. Ab 2014 vertritt das Generationen übergreifende „Trio“ Dorothee Stern, Karin Höber und Dr. Max-Heinrich Thiele-Wittig den Förderkreis, wobei nach Verhinderung der beiden ersten Dr. Max-Heinrich Thiele-Wittg 2015 die alleinige Sprecherschaft übernimmt. Ab Februar 2016 werden als Sprecher-Tandem Prof. Dr Thomas Hengartner und Hans-Jürgen Hinrichs gewählt.

Ziele

Mit dem Ziel, die Zusammenarbeit zwischen den Stöcken er Vereinen zu fördern und die Kräfte zu bündeln, wurde mit den Stöckener Vereinen eine Vereinbarung geschlossen. Danach werden Faslam (jährlich im Februar). Tanz in den Mai (jährlich am 30. 4.), Skat- und Knobelabend (jährlich im November/Dezember). Bustagesfahrt (alle2 Jahre im Mai/Juni), Klön- und Theaterabend (alle 2-3 Jahre im November). Dorffest (alle 5 Jahre im Juni/Juli) und Silvesterfeier (alle 5 Jahre) von allen Gruppen gemeinsam vorbereitet, während Grillabende (alle 2 Jahre) und Laternenumzug (jährlich) vom Förderkreis allein vorbereitet werden. Jeweils allein übernimmt die Freiwillige Feuerwehr GM-Wettkämpfe und Pokalwettkämpfe, die Landjugend das Osterfeuer und die Kyffhäuser Kameradschaft Pokal- und Schießveranstaltungen, Olympiade (alle 2 Jahre) und das jährliche Schützenfest.
mehr zu Aktivitäten vom Förderkreis
mehr zu Veröffentlichungen zum Förderkreis

Mitglieder des Förderkreises

 

2017
2013
Gründungsversammlung im Jahr 1984. (AZ-Bild 1984)

Zur Zeit sind folgende Mitglieder im Förderkreis:
Jürgen Dierks
Hartmut Felsch
Silvia Flaak
Detlef Gawlig
Prof. Dr. Thomas Hengartner (verstorben)
Hans-Jürgen Hinrichs
Karin Höber
Hendrik Hoppe-Meyer
Sina Hoppe
Uta Rosenfeld
Dr. Max-Heinrich Thiele-Wittig
Ilona Völker-Tujek
(Stand Januar 2018)